English summary: International transport law is a confusing mass of single acts. Johannes Schilling tackles the question as to which law applies where when it comes to moving people or hauling goods. The author examines how Rome I Art. 5's new conflict of laws regime relates to the diverse uniform transport acts. German description: Das internationale Transportrecht ist durch eine unubersichtliche Anzahl von materiellen Einheitsrechtsakten gekennzeichnet. Wahrend im Gutertransport die volkerrechtlichen Konventionen, wie die CMR oder das MU, zum Tragen kommen, werden bei der Personenbeforderung in erster Linie die europaischen Fahrgastrechteverordnungen relevant. Mittlerweile ist auch das fur Beforderungsvertrage massgebliche Kollisionsrecht auf europaischer Ebene vereinheitlicht, und zwar in Art. 5 Rom I-VO.Angesichts dessen geht Johannes Schilling der Frage nach, welches Recht auf internationale Beforderungsvertrage Anwendung findet. Im Fokus stehen dabei sowohl die Auslegung als auch das praktische Anwendungsfeld des neuen europaischen IPR fur Beforderungsvertrage. Daruber hinaus wird das supranationale Kollisionsrecht zu dem internationalen Einheitsrecht der Guter- und Personenbeforderung ins Verhaltnis gesetzt.

Dieses Buch Das Internationale Privatrecht der Transportverträge durch von Autor Johannes Schilling kann nicht mehr gekauft werden. Bei bonoco.agricuniport.com bieten wir jedoch die gescannte Version des Buches Das Internationale Privatrecht der Transportverträge kostenlos an. Alle gescannten Dateien werden von unserem Partner zur Verfügung gestellt. Wenn Sie Interesse haben, PDF-Dateien des Buches Das Internationale Privatrecht der Transportverträge zu erhalten, klicken Sie auf den Download-Button, um unseren Partnerserver zu besuchen. (Hinweis: Für einige Partnerserver ist eine Registrierung erforderlich, um auf diese Dateien zugreifen zu können.)

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link